reflections

Kapitel 44 - Pranks vs. everything = Pranks win all day

*Justin's Sicht*

Der Wecker klingelte und riss mich aus dem Schlaf. Man, warum mussten die Flüge immer so früh am morgen gehen?
Ich wollte Alli mit einem Frühstück am Bett wecken. Doch sie saß da schon mit Mum in der Küche. Die beiden unterhielten sich.
"Guten Morgen.", murmelte ich noch total verschlafen.
Ich bekam ein gut gelauntes "Guten Morgen" von den beiden zurück.
Ich setzte mich zu ihnen und schenkte mir Kaffee ein.
"Habt ihr schon gegfrühstückt?" Mum schüttelte mit dem Kopf. "Die Pfanne und der Pancake Teig wartet auf dich."
Ich sah sie verwundert an und fragte: "Ich? Aber ich kann das nicht." Pattie und Alli lachten mich aus.
Es klingelte an der Tür. Meine Rettung.
"Ich geh schon.", sagte ich.
Als ich die Tür aufmachte, stand Austin vor mir.
"Hey Austin.", begrüßte ich ihn.
"Hey. Ich wollte mich noch von Mary verabschieden bevor ihr nach Europa fliegt."
Awww, wie süß.
"Mary schläft glaub ich noch. Soll ich sie wecken?"
"Ne brauchst du nicht", sagte er. Ich bat ihn rein zu kommen, was er auch machte. Er setzte sich zu uns und Alli machte große Augen.
"Austin Mahone?", fragte sie begeistert.
"Ja, das bin ich.", lachte er. "Und wer bist du?", fragte er sie.
"Alli. Alli Simpson. Ich bin die große Schwester von Cody Simpson. Kennst du ihn?"
"Klar. Er ist mit meiner besten Freundin zusammen und ich darf mir jeden Tag anhören wie sehr sie ihn liebt. Wie könnte ich ihn da nicht kennen?"
In dem Moment kam Cody in die Küche.
"Hi, ich bin Cody.", sagte er zu Austin und reichte ihm die Hand.
"Hi, ich bin Austin und ich hoffe du behandelst meine beste Freundin gut, weil sonst werd ich zum Mörder."
"Natürlich behandel ich sie gut. Was denkst du denn?", antwortete Cody ihm leicht beleidigt.
"Wo ist Mary?", fragte ihn Austin dann.
"Sie schläft noch."
"Gut, sie hat ja noch eine halbe Stunde Zeit zum Schlafen. Hättest du sie geweckt, wäre ich böse auf dich."
Wie süß Austin einfach nur ist. Ich hab mir mal gewünscht, dass Mary mit ihm zusammen kommt. Aber daraus wurde dann leider doch nichts.
Alli guckte ihn immer noch mit großen Augen an und aufeinmal plapperte sie dazwischen:"Austin? Ich hör immer deine Songs. Ich find deine Stimme auch wunderschön. Oha ich hätte nie gedacht dich mal zu treffen."
Austin lachte ein wenig.
"Awww, das ist süß, danke."
"Darf ich ein Foto mit dir machen?"
"Klar."
Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie wurde ich aufeinmal leicht eifersüchtig.
"Justin machst du ein Foto von mir und Austin?", fragte Alli und gab mir ihr Handy. Er ist doch erst 16 was findet sie denn an dem so toll? Ich nahm trotzdem ihr Handy und machte ein Foto. Alli hatte so ein süßes Lächeln auf dem Foto. Ich könnte es mir jeden Tag angucken. Da fällt mir ein.. das darf ich ja sogar die nächsten drei Monate!
Ich gab ihr das Handy zurück.
"Ich geh mal eben nach Mary gucken.", sagte ich dann.
"Das kann ich auch machen!", sagten Cody und Austin wie aus einem Mund.
Cody war schon dabei in ihr Zimmer zu gehen während Austin noch seinen Arm um Alli hatte.
"Ich sag dir Bescheid wenn sie wach ist, ok?", fragte Cody. Austin nickte nur und nahm immer noch nicht den Arm von Alli weg.
"Austin? Hab ich dir eigentlich schon das Schwimmbad gezeigt? Es wurde doch erst neu eingebaut.", fragte ich ihn.
"Nein. Mary hat mir zwar schon davon erzählt, aber zeig es mir mal bitte."
Er nahm seinen Arm von Alli und folgte mir. Ging doch.
Alli kam uns hinterher und fragte neugierig: "Ihr habt ein Pool? Im Haus? Wieso weiß ich das nicht?" Ich lachte. "Willst du noch kurz schwimmen gehen bevor wir losfahren?", fragte ich dann. Sie nickte begeistert.
Dann gingen wir ins Schwimmbad.
"Wooow.", staunte sie.
Und Austin schubste sie einfach rein.
"AUSTIN!", schrie sie.
Ich zog noch schnell mein Tanktop und meine Hose aus und sprang ihr in Boxer hinterher. Platsch machte es und ihre ganzen Haare waren Nass. "JUSTIN?! Meine Haare! Die sind nass."
Austin und ich lachten sie aus.
"Ach was", meinte ich und sie wirbelte mit ihren Händen im Wasser, so dass auch meine Haare nass wurden. "Hallo? Die waren gerade geföhnt", beschwerte ich mich bei ihr.
Austin amüsierte sich über unseren kleinen Streit. Er lachte uns aus.
"Soll ich dich auch noch reinschubsen?", fragte ich ihn.
"Ne, lass mal.", lachte er nur.
"Erst lachst du mich aus, weil ich mich darüber aufrege, dass meine Haare nass sind und dann beschwerst du dich selber?"
Ich schwamm zu ihr und tauchte sie einmal unter Wasser. Als sie wieder oben war schrie sie:"Oha das kriegst du zurück!"
Ich schwamm schnell an die andere Seite des Beckens, aber sie war eine verdammt schnelle Schwimmerin. Sie packte meine Füße und zog mich runter.
Ich paddelte mit meinen Armen um wieder nach oben zu kommen. Gerade als mir die Luft ausblieb tauchte ich wieder auf, aber Alli stand schon da und drückte meinem Kopf wieder nach unten. Ich trat sie Unterwasser und man hörte wie sie lachte. Ich tauchte diesmal nicht sofort wieder auf, da ich Alli einen kleinen Schreck einjagen wollte. Ich ließ mich nach unten fallen und tat so als ob ich kein Bewusstsein mehr hätte.
"JUSTIN?! JUSTIN!!! VERDAMMT JUSTIN VERARSCH MICH NICHT!", rief sie panisch. Ich musste aufpassen, dass ich nicht lachte.
"AUSTIN MACH DOCH WAS!!!"
Sie weinte fast.
"STEH NICHT SO DUMM DA RUM, MACH WAS! SOFORT!!!!"
Alli nahm mich in den Arm und schlug mir auf die Wange. "Justin! Bitte. Komm mach die Augen auf. Bitte, ich wollte das nicht!"
Vielleicht sollte ich mal aufhören, sie klang echt panisch.
Ich öffnete die Augen, grinste sie an und sagte:"Pranked, cutie!"
Aber sie fand das überhaupt nicht witzig.
"Justin, mach das nie wieder.", weinte sie.
Ich setzte mich sofort auf und wollte mich entschuldigen, aber sie lief raus. "Das hast du echt toll gemacht", meint Austin ironisch und rannte Alli hinterher.
Ich rannnte den beiden so schnell wie ich konnte hinterher. Ich liebe es halt, jeden zu pranken. Ich kann da nichts für, es ist wie eine Sucht.
Als ich die beiden eingeholt hatte, nahm ich Allis Hand.
"Es tut mir leid. Wirklich. Ich wollte nicht, dass du anfängst zu weinen.", entschuldigte ich mich bei ihr.
Doch sie meinte nur: "Du Arsch." und verschwand in ihr Zimmer. Austin schubste mich zur Seite und ging zu ihr.
Ich machte leise die Tür von Mary's Zimmer auf. Ja, sie war wach.
Dann ging ich zu Alli ins Zimmer:"Hey Austin, Mary ist wach."
Hoffentlich ging er sofort zu ihr. Sie war zwar gerade mit Cody am rumknutschen, aber egal, sollte er die beiden ruhig stören. Hauptsache ich kann in Ruhe mit Alli reden.
Er flüsterte Alli noch etwas ins Ohr woraufhin sie lachte, bevor er zu Mary ging. Ich setzte mich zu Alli ans Bett und nahm ihre Hand. "Es tut mir wirklich Leid. Ich wollte dich nicht so erschrecken. Ich dachte ich mach nur kurz Spaß, aber ich hätte nicht gedacht, dass du so reagierst und das wollte ich wirklich nicht. Das kommt nie wieder vor ok?"
Sie guckte mich ernst an.
"Das ist kein Spaß, Justin. Weißt du wie oft in Australien sowas passiert?! Ich hatte Angst um dich!"
Ich seufzte.
"Aber es tut mir wirklich leid.", sagte ich und setzte meinen unwiderstehlichsten Blick auf.
"Cody ist das mal passiert als er Surfen war und wär der Lifeguide nicht so schnell da gewesen hätte es gefährlich werden können."
Ich sah, dass sie ernst bleiben wollte, aber ihr Mund zuckte zu einem leichten Lächeln.
"Was soll ich noch tun außer mich entschuldigen?", fragte ich.
"Ich will nur, dass du verstehst wieso ich so reagiert habe."
"Ich hab's verstanden und jetzt verzeih mir bitte.", flehte ich sie an.
"Wirklich?"
"Ja, wirklich."
"Ok.", sagte sie und gab mir einen Kuss auf die Wange.
Ich umarmte sie noch einmal und flüsterte:"Ich mach das nie wieder, versprochen!"
Jetzt lächelte sie wieder. Und der kleine Schmetterling in meinem Bauch fing wieder an zu fliegen.
Dann ging ich mich umziehen, denn viel Zeit hatten wir ja nicht mehr...

15.6.13 19:15

Letzte Einträge: Kapitel 51 - My Favorite Girl, Kapitel 52 - I Love You , Kapitel 53 - I just had sex.. and it felt so good , Kapitel 54 - Aww, he's so in love , Kapitel 55 - My Boyfriend is perfect

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung